Werbung
Erzgebirge Erzgebirge Erzgebirge
Cerovacké jeskynìCerovac cavesJaskinie Cerowackie


Höhlen von Cerovac


Eine Perle von Karstphänomene sind die Cerovac-Höhlen (Cerovacke spilje). Die Obere und Untere Cerovac-Höhle (Gornja i Donja Cerovacka spilja) sind seit 1961 durch eine Sonderbestimmung der Kroatischen Anstalt für Naturschutz als Naturdenkmäler geschützt. Das Innere der Höhlen ist heute elektrifiziert, es gibt ausgebaute Wege und Brücken und eigene Höhlenführer betreuen die Touristen während des Aufenthalts in der "Unterwelt". Die Höhlen sind nur einige Kilometer von der Hauptstraße Plitwitzer Seen - Zadar entfernt. Die Obere Cerovac-Höhle ist 1295 m lang und die Untere Cerovac-Höhle ist 2682 m lang. Sie wurde bei Bauarbeiten anlässlich der Errichtung der Eisenbahnstrecke durch die Lika in den Jahren zwischen 1912 und 1920 entdeckt. Die besondere Bedeutung der Cerovac-Höhlen liegt darin, dass sie während des oberen Pleistozän zahlreichen Generationen von Höhlenbären als Wildlager diente. Außerdem wurden hier die osteologischen Überreste vieler Tierarten entdeckt: große Höhlenkatze oder Höhlenlöwe, fossiler Braunbär, Wildpferd, Hirsch, Gämse und andere. An den Seitenwänden befinden sich zahlreiche Abschleifspuren der Bären und Kratzspuren von Krallen. In der Oberen Cerovac-Höhle wurde auch ein fossiler Menschenknochen - ein rechtes Schienbein - gefunden, der zu einer Art des Homo sapiens fossilis zählt, und der in den mit Sicherheit festgestellten Schichten des Pleistozän oder der Eiszeit entdeckt wurde. Besuchszeiten - täglich von 8 bis 20 Uhr Für größere Gruppen können Besuche nach Vereinbarung organisiert werden.
 





  Unterkunft Seline
  Unterkunft Starigrad-Paklenica
  Unterkunft Gaæeleze
 

TOPlist